10. BodhránWeekend

Rolf2025 views

02.-04. März 2018 in Beinwil am See

Herzlich Willkommen zum 10. Schweizer Bodhránweekend!

Die Jugendherberge ist gebucht und der Termin bei Rolf und Tom fett in die Agenda eingetragen.
Wir freuen uns sehr auf’s Zehnjährige!

Das Weekend ist ausgebucht! Ihr könnt Euch noch für die Warteliste anmelden, falls jemand abspringt informieren wir Euch!

Noch

 

Einige Highlights:

  • Bodhránmaker Christian Hedwitschak wird vor Ort sein! Er hält einen Vortrag zum Thema „Stimmen“ und steht sonst allen Teilnehmern für Fragen, kleine Reparaturarbeiten etc. zur Verfügung
  • Verlosung einer hochwertigen Bodhrán von Christian Hedwitschak unter allen Teilnehmern ohne zusätzliche Kosten
  • Tippermaker Stevie Moises wird mit seiner mobilen Drehbank vor Ort sein

  • Konzert: Zum Jubiläumsweekend gibt es gleich zwei Bands: Cad é Sin und Chef de Kef!
  • Irisches Buffet: Die ohnehin schon hervorragende Küche wird mit irischen Spezialitäten aufwarten
  • Whiskey – Tasting am Freitagabend
    Das funktioniert ganz einfach:

    • Alle, die mitmachen wollen, bringen einen feinen Whiskey mit. Ob irisch oder schottisch oder japanisch – egal. Hauptsache gut.
    • Alle Flaschen stehen dann der ganzen Runde zur Degustation zur Verfügung.
    • Wer Wert auf ein adäquates Glas legt, nimmt ein solches auch grad mit.
    • Übrigens: Die Flaschen müssen nicht zwingend geleert werden …

Slaínte!

Ablauf

ab 14.30 Uhr Ankunft und Zimmerbezug
15.30 Uhr Begrüssung & Informationen
16.00 – 17.15 Uhr Kursblock I
17.30 – 18.45 Uhr Kursblock II
19.00 Uhr Abendessen
20.30 Uhr Vortrag
anschliessend Whisky-Tasting
Ab 8.00 Uhr Morgenessen
09.30 – 10.45 Uhr Kursblock III
11.00 – 12.15 Uhr Kursblock IV
12.30 Uhr Mittagessen
14.30 – 15.45 Uhr Kursblock V
Zeit für Austausch & Üben …
17.15 – 18.30 Uhr Kursblock VI
19.00 Uhr Abendessen
21.00 Uhr Konzert & Session
Ab 8.00 Uhr Morgenessen
09.30 – 11.00 Uhr Kursblock VII
11.15 – 12.45 Uhr Kursblock VIII
13.00 Uhr Mittagessen
anschliessend Aufräumen und Abreise

Bodhrán-Unterricht in 4 Niveaugruppen

  • Gruppe 1 ist für blutige Anfänger, also Leute, die zum allerersten Mal eine Bodhrán in die Hand nehmen.
    Wir beschäftigen uns mit der Haltung des Instrumentes, lernen die Spieltechnik von Grund auf kennen und befassen uns intensiv mit den rhythmischen Unterschieden in der irischen Musik (Reel, Jig, Slip-Jig, Polka etc.).
  • Gruppe 2 ist für Anfänger, die zwar mal eine Bodhrán in den Händen hatten, aber nicht mehr recht wissen, was damit anzufangen ist. Der Kursinhalt deckt sich mit der Gruppe 1, geht jedoch von etwas Erfahrung mit dem Instrument aus.
  • Gruppe 3 ist für jene gedacht, die bereits einige Erfahrung im Bodhránspiel haben. Wir befassen uns mit den verschiedenen Spieltechniken und legen den Schwerpunkt auf die rhythmische Sicherheit im Trommelspiel. Zudem experimentieren wir mit den Soundvarianten der Bodhrán.
  • Gruppe 4 ist für Leute mit viel Erfahrung und grossem Können auf der Bodhrán. Wir befassen uns mit Klangvarianten (Melodie, Basslinie), komplexeren Grooves und schauen ev. auch mal ein Bodhránsolo näher an …

Falls du kein eigenes Instrument hast, können wir dir für die Dauer des Kurses eines zur Verfügung stellen.
Es stehen auch neue Instrumente zum Verkauf bereit, ebenso diverse Tipper.
Unterrichtet werden alle Gruppen abwechselnd von Tom Keller und Rolf Wagels.

Die Abendveranstaltungen

Freitag:
  • „Bodhran Tuning“ – Vortrag von Christian Hedwitschak
  • Anschliessend: Whisky-Tasting
Samstag:
  • Konzert mit Cad é Sin und Chef de Kef!
    Cad é Sin
    sind Eva Straumann: Vocals, Guitar, Bettina Ruchti: Fiddle und Dieter Sieber: Accordion, Melodion. Dieter ist vielen sicher als Sessionveteran während der 9 letzten BodhranWeekends bekannt und wir freuen uns, dass er diesmal beim Konzert dabei ist.
    Chef de Kef sind Juno Haller Geige, Gesang, Felix Haller Akkordeon, Stimme, David Aebli Gitarren, Mandoline, Bouzouki, Kontrabass. Diese Formation ist ein musikalisches Chamäleon. Sie kann abendfüllend ein Südosteuropa-Gipsy-Griechenland-Orchester sein, spielt andernorts als Party-Band Swing, Melodien aus Lateinamerika, Walzer, Tango oder Blues, natürlich auch griechisch und zigeunerisch. Je nach Anlass etwas gesitteter oder ungestümer auftretend, lieben es die Musiker, in alle Himmelsrichtungen „über den Hag zu fressen“, suchen immer nach dem schönsten Stück für diesen Moment.
    Extra für das Bodhranweekend graben sie gerne ein paar extra-coole Jigs und Reels aus und werden dabei von Rolf & Tom an der Bodhrán unterstützt. Laissez les bons temps rouler!
  • Anschliessend: Öffentliche Session

Organisatorisches

Kosten

Der Preis für das gesamte Weekend beträgt Fr. 410.-.
Im Preis enthalten sind folgende Leistungen:

  • Kursgebühren
  • Leihinstrument (bei Bedarf)
  • 2 Übernachtungen im Mehrbettzimmer
  • Bettwäsche
  • Frühstück / Mittagessen / Nachtessen / Wasser, Kaffee, Tee
  • Abendprogramm

Nicht inbegriffen sind einzig Süssgetränke und Alkohol.

Anzahl Teilnehmende

Die Gesamtteilnehmerzahl ist aus Platzgründen
auf max. 50 beschränkt.

Externe Übernachtungen / Spätere An- oder frühere Abreise

Wer ausserhalb der Jugendherberge übernachtet, erhält eine Ermässigung von Fr. 50.-.
Teilnehmenden, die nicht mit uns essen, können wir leider keine Ermässigung gewähren, ebensowenig bei einer späteren An- oder früheren Abreise.

Die Kosten – Hintergründe zur Kalkulation – damit du weisst, wofür du dein Geld investierst

Ein wichtiger Teil der Idee des Bodhranweekends ist, dass es eben mehr ist als nur ein Workshop. Die Zeit zwischen den Kursen, das gemeinsame Essen und natürlich die Abendveranstaltungen sind ein wichtiger Bestandteil des Erlebnisses.

Wir gehen grundsätzlich von einem Gesamtpaket aus, das heisst, dass (fast) alle Leistungen im Preis inbegriffen sind.
Dabei machen wir eine Mischrechnung, was bedeutet, dass nicht eine einzelne Leistung (Konzert, Essen etc.) separat behandelt werden kann.

Für den Preis, den du bezahlst, bekommst du eine grosse Gegenleistung. Mit deinem Beitrag zahlen wir zum Beispiel auch der Band am Samstagabend eine anständige Gage, organisieren für den Freitag ein spannendes Angebot, offerieren den Session-Musikern am Samstagabend Gratis-Getränke etc.

Wir haben ein räumliches Limit von 50 Personen, mehr Platz gibt es im Essraum nicht und die Kurse sollen ja (in deinem Interesse) auch nicht überfüllt werden.

Wenn dann aber zum Beispiel 7 Leute extern übernachten, 5 davon auswärts essen, 4 Leute erst am Samstag kommen und 6 bereits am Samstag wieder abreisen, wird das etwas kompliziert für die Kalkulation und die Raumplanung.
Wir können nachvollziehen, dass es Menschen gibt, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in einem Mehrbettzimmer schlafen möchten und deshalb extern übernachten (B&B, Hotel, zu Hause). Hier können wir ein Entgegenkommen in Form der Reduktion von Fr. 50.- anbieten.

Falls das für dich jetzt wie eine Rechtfertigung klingt, hast du uns falsch verstanden. Wir stehen voll und ganz und mit gutem Gewissen hinter unserer Kalkulation und gewähren dir hier einfach einen Einblick im Sinne der Transparenz.
Damit sind wir doch unseren Banken einen kleinen Schritt voraus, oder?

Anmeldung

Nach der Anmeldung wird eine Anzahlung über Fr. 110.- fällig. Die Kontoangaben erhältst du nach deiner Anmeldung.
Den Restbetrag von Fr. 300.- bringst du ans Weekend mit.

Annullierungsbedingungen

Abmeldung bis 31. Dezember: Wir erstatten Fr. 50.- zurück
Abmeldung ab 1. Januar: Keine Rückerstattung
Falls du dich nach dem 31. Januar abmeldest, schuldest du uns die ganze Kursgebühr, ausser jemand von der Warteliste kann nachrücken.

Anmeldung

Das Weekend ist ausgebucht! Ihr könnt Euch noch für die Warteliste anmelden, falls jemand abspringt informieren wir Euch!

Bitte das Anmeldeformular nutzen

Weitere Detail-Infos erhältst du dann rechtzeitig vor dem Weekend!